nende by BIMsystems

Das Reporting-Tool von BIMsystems

Detailliert auswerten. Transparent reporten. Zielorientiert ausrichten.

Kennen Sie Ihre Zielgruppe aufgrund deren Verhaltens, nicht aufgrund Ihrer Annahmen. Mit dem Analyse-Tool nende können Hersteller, Händler und

Modulbauer die Aktivität ihrer Produkte als BIM-Content genauestens verfolgen. Der von Ihnen bereitgestellte BIM-Content wird von Planern und Architekten heruntergeladen und im jeweiligen CAD-System verwendet. Die Details zur Nutzung – die Häufigkeit der Platzierung des BIM-Contents im Modell – können erfasst werden.

Reine Downloadzahlen sind für uns nicht genug. Wir liefern Ihnen Insights zur Nutzung in den CAD-Systemen. Durch die Auswertung und Analyse der Daten können Sie als Bauteilhersteller weitere und zielführende Maßnahmen ergreifen – über die BIM-Lösungen von BIMsystems hinaus.

zur waya-Plattform

Ihre Vorteile durch nende auf einen Blick

  • Detailliertes Feedback Ihres angebotenen BIM-Contents

  • Automatisch generierte Reports

  • Validierte Kontaktdaten der Nutzer

Individuelle und automatisch generierte Reportings

Durch kontinuierliche Reportings entgeht nichts aus waya Ihrer Aufmerksamkeit. Ganz nach den Anforderungen und Bedürfnissen werden in regelmäßigen Abständen automatische Reportings generiert.

Die Parameter dafür werden im Vorfeld definiert, sie lassen sich aber jederzeit anpassen. Für den Fall, dass unvorhergesehene Nutzungsänderungen oder Ähnliches auftreten. So bleiben Sie automatisiert stets auf dem neusten Stand. Sie ermitteln sogar intuitiv neue Trends und werden zum Branchenkenner! Sie erkennen Trends und Marktentwicklungen, bevor die Projekte überhaupt gebaut wurden.

Validierte Kontaktdaten von Anwendern, die BIM-Content eingeplant haben

Bei der waya-Anmeldung erklären Anwender sich damit einverstanden, dass ihre Daten an die Hersteller weitergegeben werden. Dies erfolgt auf freiwilliger Basis.

Architekten und Planer schmälern damit die Hürde und erleichtern Ihnen, direkt in Kontakt treten zu können. Denn durch ihr Nutzungsverhalten wissen Sie schon, welche BIM-Contents von Interesse für den geplanten Bau sind. Diese Informationen können Sie direkt umsetzen und individuelle Angebote erstellen. Ganz ohne zeitintensive Treffen im Vorhinein. Via nende können Sie Planer identifizieren, um diese direkt zu kontaktieren, zu beraten und Angebote via waya zukommen zu lassen.

Vorbei mit formlosen und fehlerhaften Adresskauf! In nende erhalten Sie nur validierte Kontaktdaten der Planer, die aktiv Ihre Produkte als BIM-Content in deren CAD-System geladen haben.

Transparente Auswertung der Nutzung des herstellereigenen BIM-Contents

Blicken Sie in die Black Box mit nende und nehmen Reporting-Details wahr, auf die Sie sonst nicht Zugriff haben. Die zur Analyse bereitstehenden Daten lassen sich zu vielfältigen Zwecken auswerten. Sind die Downloadzahlen mit dem ungefähren Standort der User verknüpft, kann Ihr Vertrieb direkt loslegen – und die Versorgungskette optimieren und damit Lieferzeiten verkürzen. Für Ihre Marketingabteilung ist es interessant zu wissen, nach welchen Kriterien Objekte im CAD gesucht werden, um die eigenen Produktdaten dahingehend anzupassen.

Um Abläufe auf Projektebene stetig zu verbessern, ist es wichtig, die Nutzungszahlen der Objekte zu kennen. Die reinen Downloadzahlen aus den Systemen reichen nicht aus. Aus diesem Grund werden auch die Löschvorgänge der Objekte erhoben. Damit können Sie die Nutzung der einzelnen Objekte nachvollziehen.

Mit Feedback-Formularen erhalten Sie fachgenaue Daten direkt vom User. Und damit für Sie relevante Informationen über Ihren BIM-Content und deren Umgang, die sich nicht aus Zahlen ableiten lassen. Aus diesen Rückschlüssen können Probleme konkret behoben und das eigene Produkt immer weiter verbessert werden.

Um noch konkreter vorzugehen, können Sie die Formulare spezifischen Objekten im BIM-System zuweisen. Es lassen sich damit konkrete Fragen zu deren Attributen stellen, was zu einer schnelleren und effizienteren Auswertung führt.

BIMsystems Icon

Hersteller,
Händler &
Modulbauer

nutzen das BIM-System

BIMsystems Icon

Generalunternehmer,
Modulbauer &
Projektentwickler

nutzen das BIM-System

BIMsystems Icon

Generalplaner,
Architekten &
Fachplaner

nutzen das BIM-System