Anwender und BIM

Wir vereinen neben Informationen zusätzlich alle Planungsbeteiligten am 3D-Modell

Die BIMwelt Systems stellt seinen Kunden, den Planern, Bauteilherstellern, Großhändlern sowie Generalunternehmern ein Bauteilmanagement-System angebunden an eine cloudbasierte Datenbank bereit, welche die Anforderungen aller Beteiligten in höchstem Maße erfüllt.

Der Unterstützungsbedarf liegt insbesondere bei den Planern, die auf die Aktualität und Vollständigkeit der relevanten Informationen des Bauteilherstellers angewiesen sind. Um die entsprechenden Bauteile gemäß der Anforderungen des Gebäudes sowie der Bauherren und Betreiber zu verplanen. 

Vorteile unseres Ansatzes für Anwender

    • Direkter Zugriff auf die BIM-Objekte aus den CAD-Systemen
    • Stetig steigender Bedarf an BIM-Objekten einer Vielzahl unterschiedlichster Hersteller, direkt in den Bibliotheken der CAD-Systeme
    • Effizienzsteigerung durch zentrale Bereitstellung sämtlicher Objekt-Eigenschaften
    • Effiziente Unterstützung der Planer durch Logiken und Regeln zur automatisierten Prüfung von Bauvorschriften sowie Produktlogik zur Unterstützung des Entscheidungsprozesses im Rahmen der Bauteilauswahl
    • Realisierung der gestiegenen Anforderungen an die Komplexität von BIM-Objekten
    • Keine „Compliance-Falle“ durch den versehentlichen Einsatz von herstellerspezifischen Objekten vor der Vergabe bei öffentlichen  Bauvorhaben
    • Neutrale BIM-Objekte direkt ohne Neuverlegung in eindeutige Hersteller-Objekte wandelbar
    • Standardisierte und normierte BIM-Objekte mit allen Informationen für den gesamten Gebäudelebenszyklus



      Kosten

      Bauherr und Betreiber erwarten Stabilität der Baukosten bzw. adäquate Betriebskosten und fordern diese bei den Planern ein. Die Planer benötigen hierfür die entsprechende Unterstützung in Form von bauteilbezogenen Informationen bspw. Preise sowie Informationen zur Bewertung der Nutzungsdauer von den Herstellern. Somit kann bereits während der Planung eine Vorschau auf die zu erwartenden, laufenden und finalen Bau- und Betriebskosten gegeben werden.

      Termintreue

      Bauherr und Betreiber fordern eine entsprechende Fertigstellung des Gebäudes bzw. den termingerechten Betrieb ein. Um dies zu ermöglichen benötigen die Planer die richtigen Informationen, zur richtigen Zeit, in der richtigen Qualität, in der richtigen Menge sowie im richtigen System.

      Effiziente Prozesse und Informationsaustausch

      Der Bauherr verlangt effiziente Prozesse bei den Planern sowie die zentrale Bereitstellung der Informationen für alle am Bauvorhaben Beteiligten. Die Betreiber benötigen die Informationen aus der Planung, um diese im Rahmen des Betriebs für das Facility Management verwenden zu können. Aus diesem Grund muss den Planern ein System bereitgestellt werden, welches eine durchgängige Datenhaltung direkt aus der Planung ermöglicht.

      Qualität

      Bauherr und Betreiber erwarten die Integration von Objekten unter Einbezug entsprechender qualitätsbezogener und gebäudespezifischer Anforderungen. Dies können die Planer jedoch nur garantieren, wenn ihnen von den Herstellern die relevanten und aktuellen Informationen standardisiert bereitgestellt werden. Dies ermöglicht die notwendigen Simulationen und Entscheidungen. In der traditionellen Planungsmethode werden bisher Objekte in 2D oder 3D dargestellt. Die derzeitige Problematik für die Planer besteht darin, dass die Informationen und Produkteigenschaften der Bauteile in der Regel in unterschiedlichen Formaten und Informationsquellen (bspw. in Produktkatalogen, Excel-Listen, auf Hersteller-Homepages, usw.) vorliegen. Dadurch ist der Aufwand einer anforderungsgerechten Planung mit einem erheblichen manuellen Aufwand und Fehlerrisiko verbunden.

      Die brandneue BIM-Database steht in den Startlöchern!

      Registrieren Sie sich jetzt für den Early Access Zugang und nutzen Sie als Erster unser brandneues Bauteilmanagement-System. Hier erfahren Sie mehr.