BIM

BIM ist keine Software - Software kann BIM-fähig sein!

Zur Umsetzung der Planungsmethode BIM (Building Information Modeling) gilt es frühzeitig alle am Planungsprozess Beteiligten in die verschiedenen Projektphasen zu integrieren, um sie direkt mit relevanten Informationen der Bauteile zu vernetzten. Das Ziel ist die Bereitstellung eines virtuellen Gebäudemodells, das in seinen einzelnen Projektphasen der Planung, Erstellung und Nutzung kontinuierlich erstellt, adaptiert, aktualisiert und aus der Planung in den Betrieb fortgeschrieben werden kann. 

In diesem BIM-Modell werden die räumliche Struktur, alle Bauteile und deren Attribute (z.B. Bauteiltyp, verwendete Materialien, bauphysikalische Eigenschaften, Ausstattung und Kosten) abgebildet und verwaltet.

Building Information Modeling (BIM) übersetzt  Gebäudedatenmodellierung ist eine modellbasierende Planungsmethode.

In den frühen Leistungsphasen, werden die relevanten Informationen direkt am BIM-Modell in den CAD-Systemen vereinigt.

Budgetüberschreitungen – Volksbegehren  – stetiger politischer Druck – nehmen die Baubranche zunehmend in die Pflicht.

Das Risiko liegt in der fehlenden Berücksichtigung der Produkt-neutralität  im Zusammenhang mit der Planungsmethode-BIM bei öffentlichen Ausschreibungen.

Die brandneue BIM-Database steht in den Startlöchern!

Registrieren Sie sich jetzt für den Early Access Zugang und nutzen Sie als Erster unser brandneues Bauteilmanagement-System. Hier erfahren Sie mehr.